Ratgeber

Sonnenschutz

Foto: BilderBox.com Ob im Urlaub oder zu Hause - die Sonnenstrahlen bergen ein ernsthaftes Risiko für Ihre Gesundheit: Vom leichten Ausschlag bis zum tödlichen Hautkrebs.

Für die meisten von uns ist zwar ein wirksamer Schutz gegen die im Sonnenlicht enthaltenen UV-Strahlen selbstverständlich, aber vielfältige Anwendungsfehler führen dennoch oft zu dem unangenehmen und gefährlichen Sonnenbrand.

Unser Rat:
  • Allgemein gilt: Vermeiden Sie in den Mittagsstunden den Aufenthalt in der Sonne. Halten Sie sich auch sonst vorwiegend im Schatten auf.
  • Nehmen Sie die UV-Strahlung in südlichen Regionen auch bei bedecktem Himmel ernst.
  • Wählen Sie für Ihren Gesundheitsschutz ein Sonnenschutzmittel mit ausreichendem UVA- und UVB-Schutz.
  • Lassen Sie sich in Ihrer Apotheke die Berechnung der maximalen Aufenthaltsdauer in der Sonne erklären.
  • Nehmen Sie einen Ihrer Haut und Ihrem Aufenthaltsort angemessenen Lichtschutzfaktor (LSF), im Zweifelsfall immer den höheren. Beachten Sie die unterschiedlichen Normen.
  • Empfindliche und exponierte Hautpartien wie Nase, Ohren, Lippen und Dekolleté benötigen einen höheren LSF.
  • Sonnenschutzmittel rechtzeitig, d.h. 30-45 Minuten vor dem Sonnenkontakt auftragen. Keine Parfums zusätzlich verwenden.
  • Die Mittel ausreichend großzügig auftragen.
  • Wasserfeste Mittel überdauern das Schwitzen, seewasserfeste Mittel sind für den längeren Aufenthalt im Wasser geeignet. Nach dem Schwimmen muß aber erneut aufgetragen werden.
  • Die erlaubte Aufenthaltsdauer in der Sonne gilt nur einmal am Tag und läßt sich auch durch erneutes Auftragen des Sonnenschutzmittels nicht verlängern.
  • Babies und Kleinkinder zusätzlich mit T-Shirt und Kopfbedeckung ausstatten.
  • Für Sonnenallergiker gibt es spezielle Lichtschutzmittel.
  • Nach dem Sonnenbad die Haut mit feuchtigkeitsspendenden Lotionen beruhigen.
Wichtig:
Weitere Tipps und ausgewählte hochwertige Sonnenschutz-Präparate erhalten Sie bei uns, in Ihrer Apotheke.

Wetter in Inning a. Ammersee


Wetterdaten werden geladen...

Wir sind zugelassene Versandapotheke

Link zum Versandapothekenregister Link zum Versandapothekenregister

Arzneimittelversand ist Vertrauenssache. Wir besitzen die behördliche Erlaubnis zum Versand von Arzneimitteln. Das DIMDI - Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information - als Institut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) hat uns offiziell im Versandapothekenregister gelistet, wie Sie nebenstehend durch nur einen Klick selbst nachprüfen können.